Reiseziele

Prinzipiell reise ich gerne in Länder, die mich faszinieren. Aber es gibt doch zwei wichtige Kriterien bei der Auswahl der Reiseziele.

Kriterien

  1. Auf Grund der Kinder achte ich auf eine gewisse medizinische Grundversorgung. Allzu große Risiken will ich auf einer Familienreise nicht eingehen.
  2. Ich möchte kein Regime unterstützen, das Menschenrechte mit Füßen tritt. Zum einen aus meiner Überzeugung heraus, zum anderen da ich ehrenamtlich für Amnesty International arbeite.

Rückblick und Ausblick

Die meisten Roadtrips haben wir bisher in Europa gemacht. Durch ein Sabbatical 2017 kamen glücklicherweise einige kanadische Roadtrips dazu.

Die nächsten Reiseziele liegen wieder südlich von München. Zunächst düsen wir mit unserem Blazer über die Weihnachtsfeiertage auf eine einsame Hütte in Kärnten. Hoffentlich gibt es viel Schnee, damit wir Snowboard und Ski fahren können. Nur wir vier – darauf freue ich mich schon besonders.

Im neuen Jahr wartet dann an Ostern ein weiteres Highlight auf uns: Zwei Wochen El Hierro. Ich liebe diese raue und wunderschöne kleine Insel mitten im Atlantik.

Ausschließlich Reisen mit meiner Familie

Auf meiner Website berichte ich ausschließlich von Reisen mit meinen Kindern. Somit verzichte ich auf Reiseberichte über Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika, die ich allein unternommen habe.

Das gleiche gilt für Motorradtouren durch Europa, die ich teils allein oder mit meinem Ehemann gemacht habe. Ein Bericht der Motorradtour über den Balkan wäre zwar spannend, würde aber das Ziel verfehlen. Ich konzentriere mich wohl überlegt nur auf Reisen mit Kindern. Denn diese können genauso spannend, toll und unkompliziert sein wie Roadtrips ohne Kids. Man sollte sich nur genau über die eigenen Wünsche und Erwartungen klar sein und die Flexibilität mitbringen, auf die Kinder einzugehen und Kompromisse zu finden. Generell gilt bei uns: Umso abenteuerlicher die Reisen, desto entspannter und fröhlicher die Kids!

Und die Zeit vergeht…

Wie die Zeit vergeht merkt man als Eltern am besten an den Kindern. Kinder werden größer und selbstständiger und das ist gut so! Erster großer Meilenstein war für mich das Reisen ohne Windeln, als beide Kids sauber waren. Das spart jede Menge Platz; besonders bei Stoffwindeln!
Mittlerweile sind wir sogar auf zwei Motorrädern zu viert unterwegs und Du findest auch Berichte über Motorradtouren mit Kindern.